Salzmuseum in der Stadt Bad Sülze

Vorschaubild

Saline 9
18334 Bad Sülze

Telefon (038229) 80680
Telefax (038229) 80677

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.salzmuseum-badsuelze.de

Öffnungszeiten:
Sommersaison von April bis Oktober:

Montags - geschlossen
Dienstag bis Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag/Sonntag 13:00 bis 17:00 Uhr

* jeden Donnerstag 12.00 bis 17:00 Uhr
Schausieden wie vor 700 Jahren

(Termine auch nach Vereinbarung)


Fotoalben



Veranstaltungen

27.07.​2019
19:00 Uhr
Poetischer Rhythm & Blues mit Roland Berens auf dem Museumshof
Poetischer Rhythm & Blues mit Roland Berens auf dem Museumshof ... mit dabei die 12saitige ... [mehr]
 
31.07.​2019
15:30 Uhr
Fahrrad-Exkursion ins Moor mit Dr. Jurasinski
Fahrrad-Exkursion ins Moor unter Leitung von Herrn Dr. Jurasinski - inklusive Genuss der Natur..[mehr]
 
31.07.​2019
20:00 Uhr
Vortrag im Salzmuseum / 21:00 Filmabend - Eintritt frei
20:00 Uhr Abendveranstaltung im Salzmuseum - Vortrag von Dr. Jurasinski (Uni Rostock) "Kein prima ... [mehr]
 
07.09.​2019 bis
08.09.​2019
11:00 Uhr
39. Dahlienfest Bad Sülze
Bereits zum 39. Mal jährt sich unsere Dahlienschau. In guter Erinnerung an unseren ... [mehr]
 
07.12.​2019
13:00 Uhr
Bratapfelfest auf dem Museumshof
Lassen Sie sich verzaubern vom Duft der frischen Bratäpfel und des Glühweins. Genießen Sie ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Ausstellung Annelies Stürzekarn - Malerei, Thea Müller und Marita Thom - Keramikarbeiten

(23.06.2019)

Der Pommersche Künstlerbund e. V. ermöglicht die Ausstellung wechselnder Künstler in den Räumen des Salzmuseums von Bad Sülze.

Den Anfang machen die Künstlerin Annelies Stürzekarn - Malerei,

Thea Müller und Marita Thom - Keramikarbeiten. Gleich die Vernissage in Anwesenheit von Frau Stürzekarn und Thea Müller war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher bescheinigten den Künstlerinnen eine gelungene Ausstellung. Begrüßende Worte von Inge Jastram und Karin Schmidt machten Lust auf die Ausstellung und den Dialog mit den Künstlerinnen. Der Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins, Christian Pauli, freute sich sichtlich über die zahlreichen Gäste und die gelungene Ausstellung. 

Noch bis Anfang September können die Arbeiten besichtigt werden.

Foto zu Meldung: Ausstellung Annelies Stürzekarn - Malerei, Thea Müller und Marita Thom - Keramikarbeiten

Projekte "Heimat wird gemacht" und "Geschichtswerkstatt" im Salzmuseum Bad Sülze

(10.06.2019)

Am 8. Juni wurden aus Anlass der Feierlichkeiten zum Kindertag zwei interessante Projekte am Salzmuseum präsentiert, die in Zusammenarbeit mit der Dahlien-Grundschule Bad Sülze und der Evangelischen Schule Dettmannsdorf-Kölzow realisiert worden sind. "Heimat wird gemacht!" hieß es bei den Schülern der Dahlien-Grundschule. Unter Leitung von Frau Sonja Heyer und dem Leiter des Kultur- und Heimatvereins Herrn Christian Pauli sind mit Mitteln des Förderprogramms „Museum macht stark“ von Januar bis Juni Schülerinnen und Schüler zu MuseumsführerInnen ausgebildet worden. Am 8. Juni nun führten 10 junge MuseumsführerInnen Gäste zu ihren Exponaten im Salzmuseum. Viele Besucher ließen sich von den Kindern ihre Lieblingsobjekte zeigen und erklären. 

Das zweite Projekt, die "Geschichtswerkstatt Bad Sülze", wird seit 2018 aus Mitteln des Förderprogramms „Demokratie leben“ realisiert. Am 8. Juni präsentierte sie ihre ersten Ergebnisse. Ein Teilprojekt der Geschichtswerkstatt hieß „Briefe 1971“. 1971 wurden von ca. 40 Schülerinnen und Schülern der 4. – 10. Klassen der damaligen Willi-Braun-Schule Bad Sülze Briefe geschrieben. Das Thema lautete „Wie stelle ich mir mein Leben in 25 Jahren vor?“ In der Geschichtswerkstatt begegneten Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a der Dettmannsdorfer Schule Briefeschreibern von damals und befragten sie nach ihrem Leben in der DDR und wie es sich seit der Wiedervereinigung 1990 verändert hat. In der Museumsscheune war ein Video des Interviews mit der Grundschullehrerin Sieglinde Lokai, einer Briefeschreiberin von damals, zu sehen. Es ist der erste Baustein eines entstehenden Archivs von Zeitzeugeninterviews am Salzmuseum, aus dem in Zukunft unter Leitung von Sonja Heyer eine Chronik der Wendezeit in Bad Sülze entstehen wird.

Drei Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a befragten im Anschluss zwei weitere Zeitzeuginnen auf der Bühne und  zeichneten auch dies per Video auf.  Frau Dr. Elvira Ehle und Frau Frauke Ewald antwortete gern auf die Fragen der Schüler. Brisant bei allen Lebensläufen war die unvorhergesehene Entwicklung durch den Beitritt der DDR zur BRD. Diese Veränderung hat alle drei Lebensläufe nachhaltig geprägt.

Ein zweites Teilprojekt der Geschichtswerkstatt hieß „Gradierwerksbau“. Herr Pauli stellte eine farbig gestaltete Broschüre vor, die von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a in Zusammenarbeit mit Herrn Pauli, Frau Wertmann und Frau Külpers erarbeitet worden war und die Geschichte des Gradierwerkbaus in Bad Sülze dokumentiert.

Die Geschichtswerkstatt Bad Sülze wird ab August weitergeführt.

Foto zu Meldung: Projekte "Heimat wird gemacht" und "Geschichtswerkstatt" im Salzmuseum Bad Sülze

Kinderfest der Firma bau-tech Solarenergie GmbH auf dem Museumshof

(08.06.2019)

Am Samstag, den 08.06. organisierte die Firma bau-tech Solarenergie GmbH ein Kinderfest für die ganze Familie. Unterhaltung, Spaß und Spiel standen dabei im Mittelpunkt. Die ganze Aufmerksamkeit galt unseren wichtigsten Schätzen, den Kindern. Die Firma hatte einiges organisiert. german-garrison Flguren, Kinderkarussell, Hüpfburg, Clown und vieles, vieles mehr. Es drehte sich um die Kinder, wohin man schaute. Selbstverständlich wurden auch die Erwachsenen gut versorgt und so mangelte es nicht an leckeren Sachen, toller Musik usw.

Dank der zahlreichen Sponsoren war es ein ganz tolles Fest für die ganze Familie.

Vielen Dank an das Team der Firma bau-tech Solarenergie GmbH für die tolle Organisation!!! 

Wir danken auch den Sponsoren für die Unterstützung:

Christian Rohlfing - Gut Bad Sülze GmbH

Autohaus Neu Bad Sülze

Shell Tankstelle Bad Sülze

Thomas Buchholz - ERGO

Kinder- und Jugendfeuerwehr

Foto zu Meldung: Kinderfest der Firma bau-tech Solarenergie GmbH auf dem Museumshof

Das Salzmuseum "goes green"

(17.04.2019)

Seit dem 01.April hat das Salzmuseum wieder geöffnet.

Mit der neuen Museumsscheune und den Winterrenovierungen

einhergehend hat sich die Stadt Bad Sülze zusammen mit

der Museumsleitung auf ein Plastikverbot im Museumsbereich verständigt.

So wird es bei zukünftigen Museums Veranstaltungen weder

Plastikgeschirr, noch Besteck oder Strohhalme geben.

Diesen selbstgewählten Auflagen unterliegen dann auch die teilnehmenden Aussteller und Händler.

 

Darüber hinaus wird sich der Kultur- und Heimatverein der Aktion „PRO BIENE“ anschließen, und hinter der Museumsscheune rund um das bereits bestehende Bienen Hotel eine bunte mehrjährige Bienenweide anlegen.

Foto zu Meldung: Das Salzmuseum "goes green"

Heiraten in der Museumsscheune

(14.04.2019)

Das Heiraten rund um das Salzmuseum ist als Außenstandort seit geraumer Zeit möglich und wird zunehmend beliebter.

Die Museumsscheune wurde aufwendig restauriert und bietet dem Brautpaar nun auch die Möglichkeit in diesem außergewöhnlichen Ambiente zu heiraten.

Sollte der Himmel also einmal vor lauter Glück ein paar Tränen vergießen, ist die Hochzeitsgesellschaft in der Scheune gut aufgehoben. 

Am 13.April diesen Jahres fand die Premiere statt.

Die Zeremonie war besonders, das Paar hat sich gern getraut und war anschließend glücklich und dankbar für diesen besonderen Moment.  

 

Foto zu Meldung: Heiraten in der Museumsscheune